das dschunibert prinzip

das Schreiben im eigenen Verlag

d: die TestLeserInnen

Wer gerne Manuskripte lesen möchte, soll sich hier in einem Kommentar verewigen. Am besten mit einer WebAdresse (z.B. Blog, WebSite, XING, myspace, usw.). Das Genre bzw. Lieblingsbücher sollten angegeben werden. Falls jemand Web-Communities kennt, in denen gerne gelesen wird, bitte ebenfalls hier angeben. Wenn du ein Manuskript in der Lade liegen hast, dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, es zu überarbeiten und dich mit einem der TestLeserInnen in Verbindungen zu setzen. Ist in späterer Folge ein Nobelpreisträger darunter, dann möchte ich bitte eine lobende Erwähnung in der Dankesrede bekommen 😉

Du hättest Interesse, Manuskripte von ange- henden Berühmtheiten zu lesen und ordentliches, d.h. konstruktives und motivierendes Feedback zu geben? Dabei ist natürlich nicht unwesentlich, dass du dir ein wenig Zeit dafür nimmst. Späte Rückmeldungen, die erst nach mehreren Monaten beim Autor eintrudeln, sind im Normalfall keine Hilfe. An und für sich sollte sich das Querlesen hauptsächlich auf die Story konzentrieren. Ob die Geschichte funktioniert. Für Ausdruck, Stil und Grammatik ist in späterer Folge das Korrektorat oder Lektorat zuständig. Aber jeder nach seinem Gutdünken und Dafürhalten. Perfekt ist, was beiden gefällt. Also zuvor besprechen.

Vielleicht ist es für beide Seiten von Vorteil, wenn anfänglich nur die ersten Kapiteln des Werkes verschickt werden. So kann sich der Leser, die Leserin vorab einen Eindruck machen und entscheiden, ob sein, ihr Interesse geweckt ist.

Foren, die sich hauptsächlich mit dem Lesen beschäftigen, sind durchaus hilfreich.

Meine Empfehlungen:

www.bookcrossing.de
www.bookcrossing.at

Bei bookcrossing geht es darum, Bücher in die Welt zu tragen, sie zu bewerten, zu kommentieren und zu finden. Nebenbei ist die Community sehr open minded und lesehungrig. Am besten, man sehe sich die „Shelfs“ (Profile) der Teilnehmer an. Dort kann man sehen, welche Bücher gelesen und wie sie bewertet wurden. Damit ist es möglich, jemanden anzusprechen, der ein ähnliches Buch für gut befunden hat.

www.studivz.net [Gruppen suchen]

Zugegeben, ich hätte beinahe Psychologie studiert – das ist Jahrzehnte her. Seit dem hab ich keinen Fuß mehr in/auf/an die Uni gesetzt (stimmt nicht – im September07 war ich auf der tollen Uni- Bibliothek von Jena) – trotzdem meldete ich mich an und fand sogleich Gruppen, in denen es ums Schreiben geht.

Man sollte aber nicht erwarten, dass der Autor, die Autorin mit offenen Armen empfangen wird. Warum? Weil es soo viele gibt, die ein Manuskript in der Lade liegen haben. Und sehr viele davon prostituieren sich ungeniert. Ein bisserl eine charmante Überzeugungsarbeit ist schon zu leisten – aber bitte net aufdringlich werden! Und akzeptieren, wenn jemand nicht das Manuskript lesen will.

4 Kommentare»

  Dagmar Griehser wrote @

Ich möchte mich total gerne als neutrale Person zur Verfügung stellen um noch unveröffentlichte Manuskripte zu lesen! Und es würde mir total viel Spaß machen mein Feedback, so konstruktiv wie möglich abzugeben! Ich lese alles quer durch die Bank! Hoffe auf Antwort!
Liebe Grüße Dagmar

  Richard K. Breuer wrote @

Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle erwähnt, dass die gute Dagmar eine vorzügliche Testleserin ist. Ei, wie gut, dass Sie auf den dschunibert gestoßen ist 🙂

  D.G. wrote @

Danke für die Blumen 🙂
Es macht auch total Spaß!
Ich bedanke mich für die Geduld in letzter Zeit, neben dem Lesen muss ich nämlich mein Leben wieder auf die Reihe bekommen 🙂
Ei, wie gut, dass ich auf den dschunibert gestoßen bin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  Elisabeth Grafl wrote @

Der Dschunibert ist total witzig geschrieben! Die Zeichnungen sind auch cool! *lol*
Wäre ich nicht schon Testleserin, würde ich es jetzt wohl werden wollen:-)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: